Das Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg erhält das Gütesiegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“

<- zurück

39 Schulen aus der Region bewarben sich um das Gütesiegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2018-2020“, das für ein besonderes Maß an Berufs- und Studienorientierung sowie die Ausbildungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler steht. Wir, das Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg, erhielten als einziges Gymnasium des Stadtgebietes Hannover das begehrte Siegel. Darüber freuen wir uns sehr.

Die feierliche Verleihung des Siegels wurde Ende Mai von der niedersächsischen Landes­schul­behörde, der Handwerks­kammer, der Industrie- und Handelskammer, der Agentur für Arbeit, der Stadt und der Region Hannover vorgenommen, an dessen Ende die Staatssekretärin Gaby Willamovius die Auszeichnung an uns überreichte.

Nach der schriftlichen Bewerbung Ende letzten Jahres fand im Februar ein Audit durch die oben genannten Vertreter statt: Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern standen der Fachjury nacheinander Rede und Antwort. Die Jury lobte das Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg unter anderem für die Durchführung einer Potentialanalyse und eines Assessment-Centers bei der DB Netz AG im Jahrgang 10. Herausgestellt wurde auch das ganzheitliche Konzept der etablierten Studienberatung, das sich besonders durch die Laufbahn­be­ratung bei Verlassen des Gymnasiums und das Bemühen, Mädchen für technische und naturwissenschaftliche Berufe zu begeistern, auszeichnet. Vor allem die Gruppe der Schülerinnen und Schüler war beim Audit authentisch und überzeugend, so die Fachjury.


Sonja Till, zuständig für den Bereich Studien- und Berufsorientierung am Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg

<- zurück

Das könnte Dich auch interessieren...